Naturfreundin

Einfache Seite
Für alle Anzeigenaufträge gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Naturfreunde-Verlag – Freizeit und Wandern GmbH. »Anzeigenauftrag« im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag über die Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen eines Werbungtreibenden oder sonstigen Inserenten in einer Druckschrift zum Zweck der Verbreitung. Neue Tarife treten bei Preisanpassungen auch für laufende Verträge sofort in...
Artikel
Junge Kanuten der NaturFreunde Erlangen pflanzen eine Roterle am Bootshaus.
© 
Das Team der „Kanubalen“ der NaturFreunde Erlangen nahm den Aufruf in der letzten Ausgabe der NATURFREUNDiN im Rahmen eines projektorientierten Arbeitsdienstes zum Anlass, eine Roterle zu pflanzen. Die Erlanger NaturFreunde entschlossen sich, den Baum in der Nähe des Naturfreundehauses Bootshaus Erlangen (N 31) zu pflanzen. Unter fachmännischer Leitung und mit tatkräftiger Hilfe junger Paddlerinnen und Paddler war das Pflanzloch schnell...
NaturFreundin nimmt an Gedenkwanderung in den Krimmler Tauern teil
Artikel
© 
Der Weg ins gelobte Land führte im Sommer 1947 über die Krimmler Tauern . Diesen 2.634 Meter hohen Pass zwischen dem Land Salzburg und Südtirol überwanden damals Tausende jüdische Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Palästina. Geführt wurden sie von Viktor Knopf, einem jüdischen Sportlehrer und Auschwitzüberlebenden. Immer nachts brachte er große Gruppen auf beschwerlichen Saumpfaden über die einzige noch mehr oder weniger offene Grenze, nachdem auf...
Wie die Politik Tourismusförderung zulasten des Klimaschutzes organisiert
Artikel
© 
Ab 2020 erhebt Frankreich eine Ökosteuer auf Flugtickets. Der Erlös soll in großen Teilen dem Ausbau der Bahn zukommen. Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung aus Sicht der NaturFeunde. Deutschland sitzt das Thema derweil noch immer aus und pumpt weiter milliardenschwere Förderungen in den Tourismus. Davon profitieren jedoch in erster Linie Airlines und Flughäfen, wie Hans-Gerd Marian in der aktuellen NATURFREUNDiN berichtet: Kaum war die...
Die besten Motive des Fotowettbewerbes „Blende 2013“
Artikel
20 Euro kalt pro Quadratmeter? Der 38-jährige Berliner Michael Below hat diese kleine aber feine Protestaktion fotografiert: gegen die immer rasanter steigenden Mieten, die immer mehr finanziell Schwache aus den Hauptstadt-Kiezen verdrängen. Belows Bild ist damit auch ein Dokument der sozialen Verdrängung. Denn die verschwundenen Rentner, Arbeitslosen und Familien sieht man nun mal nicht mehr. Sein Foto hat er dann beim Fotowettbewerb der...
Artikel
© 
Ulrich Grober – Autor, passionierter Wanderer und ein wichtiger Vordenker der Nachhaltigkeit – legt hier sein Plädoyer für das Neue Wandern vor. Denn die menschlichste Form der Fortbewegung müsse dringend von der immer rigider werdenden Kommerzialisierung befreit und wieder an die Trends zur Entschleunigung und Nachhaltigkeit angekoppelt werden. "Das Neue Wandern ist Einspruch gegen den Stress der Beschleunigung", so Grober. Lesen Sie hier seine...
Bundesfototage 2013
Artikel
Fotografieren heißt für NaturFreunde, Natur und Geschichte einfangen, aber auch hinter die Kulissen zu schauen, um soziale und andere Missstände aufzuzeigen. Mit diesem Selbstverständnis waren die Teilnehmer der Bundesfototage 2013 in Worms unterwegs.
Wie Waldpädagogik bei den NaturFreunden Springe zu 40 neuen Mitgliedern führte
Artikel
Waldameisen, Waldinstrumente, Waldgeister: NaturFreundin Annika Wiechell leidet nicht an Ideenmangel, wenn sie neue Aktionen für ihre „Kinderwaldgruppen“ plant. Die zweifache Mutter bildet sich gerade als Waldpädagogin weiter und bringt ihr Fachwissen nebenbei auch in die niedersächsische Ortsgruppe Springe ein. „An meinen Jungs habe ich gemerkt, wie stark der Wald die Fantasie fördert“, sagt sie, kontaktierte Kindergärten und betreut jetzt zwei...
FSC-Siegel: Holzprodukte im Klimacheck
Artikel
Sie heißen Abachi, Bangkirai, Meranti, Palisander oder Teak – Edelhölzer aus dem Süden. Organisierte Verbrecherbanden streichen jährlich zwischen 10 und 15 Milliarden Dollar Gewinn mit dem Abholzen der Regenwälder sowie dem illegalem Holzhandel ein. Finanziert von uns allen: Zum Beispiel, indem wir extrem billige Gartenmöbel aus Tropenholz kaufen. Dabei gibt es seit mehr als 20 Jahren den „Forest Stewardship Council“, kurz: FSC. Diese...
Vor 100 Jahren eröffneten die Bielefelder NaturFreunde eine Hütte im Teutoburger Wald
Artikel
Natürlich wollten die Mitglieder des 1912 in Bielefeld gegründeten NaturFreunde-Vereins auch eine eigene Wanderhütte haben, am besten mitten im Wald. Geld war zwar keines da, aber Mut, viel Mut. Schon Weihnachten 1913 kaufte man ein Grundstück und Himmelfahrt 1914 wurde eine Hütte eingeweiht – ohne Anschlüsse für Wasser, Strom, Gas und Telefon, dafür mit 60 Lagerplätzen und einem Plumpsklo im Außenbereich. Der Besuch auf Selbstversorgerbasis...
Mehr Sicherheit am Berg: die Ausbildung zum Bergwanderleiter
Artikel
Bergwanderergruppe im Juni
© 
Bergwandern ist faszinierend, gesund und beliebt – und kann tödlich enden. Etwa 100 Menschen sterben dabei jährlich allein in Österreich, in der Schweiz sind es durchschnittlich 40. Denn anders als beim Bergsteigen wird beim Wandern im alpinen Gelände in der Regel nicht gesichert. Ein Stolpern oder Rutschen kann dann verhängnisvolle Folgen haben. Klar ist: Eine Wanderung in den Bergen ist kein Sonntagsspaziergang, sondern erfordert ein hohes Maß...
Mitgliedermagazin der NaturFreunde & Zeitschrift für nachhaltige Entwicklung
Verteilerseite
Die NATURFREUNDiN , das Mitgliedermagazin der NaturFreunde Deutschlands, berichtet vierteljährlich in 52.000 Exemplaren (IVW-geprüft) über Klima- und Umweltschutz, Freizeit und Naherholung, Natursport und Wandern, Kultur- und Heimatkunde sowie Projekte und Politik. Sie geht den bundesweit rund 70.000 NaturFreund_innen im Direktversand zu und liegt in den 400 Naturfreundehäusern in Deutschland aus. Die NATURFREUNDiN erscheint im Naturfreunde-...
Versicherungen sagen: Wer keinen Helm trägt, hat bei Verletzungen eine Mitschuld
Artikel
Im deutschsprachigen Alpenraum tragen rund 85 Prozent der unter 15-Jährigen einen Helm. Bei Erwachsenen sind es nur etwa 60 Prozent. Zwar ist die Tragequote in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen, doch noch immer tragen zu viele Ski- und Snowboardfahrer keinen Helm. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Manche Schneesportler glauben, durch langsames Fahren keinem Verletzungsrisiko ausgesetzt zu sein: „Das ist was für die jungen...
Warum das Pflanzen und Pflegen von Bäumen praktizierter Klimaschutz ist
Artikel
„Einen Baum zu pflanzen ist die eine Sache“, sagte Wangari Maathai. Die Kenianerin wurde für ihr Lebenswerk als erste Frau Afrikas mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. „Das Überleben des Baumes zu sichern ist eine Andere.“ Wangari Maathai hatte gemeinsam mit einer Handvoll anderer Frauen 1977 angefangen, in ihrer Heimat Bäume zu pflanzen. Bald wurde eine ganze Bewegung daraus, die sich „Green Belt Movement“ (Grüner-Gürtel-Bewegung) nennt. „...
Empfehlungen des Bundeslehrteams Bergsport für den Standplatz
Artikel
Viele Kletterer experimentieren mit der sogenannten Selbstsicherungsschlinge. Gebraucht wird sie in erster Linie an Standplätzen in einer Kletterroute. Vereinfacht gesagt verbindet die Selbstsicherungsschlinge den Kletterer mit Fixpunkten im Fels und schützt so gegen Absturz. Jeder Kletterer hat dabei wohl eigene Vorstellungen, wie eine solche Schlinge aussehen soll und welche Knoten zum Einsatz kommen müssen. Alternativ zur Eigenproduktion kann...
Empfehlungen vom Bundeslehrteam Bergsport für die „lose Rolle“
Artikel
Stürze in Gletscherspalten tauchen in entsprechenden Unfallstatistiken meist mit nur geringen Werten auf. Ein Fehler wäre es aber, daraus auch ein geringes Sturzrisiko abzuleiten. Denn die Dunkelziffer ist hoch: Wenn nichts Gravierendes passiert, wird auch nichts gemeldet. Und Hand aufs Herz: Welcher Hochtourist hat vorsichtig nach vorne gerobbt oder von seinen Seilgefährten aus dem Gefahrenbereich gezogen worden? Tatsächlich ist die...
100 Milliarden Dollar jährlich sollen auf der Klimakonferenz in Paris aus dem Norden in den Süden umverteilt werden
Artikel
„Frieden ist schlecht für den Klimaschutz“, sagt Greg McDonald. Der Australier meint das ernst. In Indonesiens nördlichster Provinz Aceh leitete er ein Waldschutzprojekt. 30 Jahre lang tobte dort ein Bürgerkrieg. „Die Rebellen hatten sich im Urwald verschanzt, entsprechend gefährlich war es, da hineinzuspazieren.“ Über drei Millionen Hektar Wald, eine Fläche größer als Belgien, waren eine No-go-Area. Bis zum Tsunami 2004. Von der Flut geschwächt...
Mitgliedermagazin der NaturFreunde Deutschlands erscheint im 70. Jahrgang
Artikel
Cover Wandern und Bergsteigen Erstausgabe 1949
© 
Im Jahr 1897 – zwei Jahre nach ihrer Gründung – legten sich die NaturFreunde eine Mitgliederzeitschrift zu. Das neue Zentralorgan mit dem naheliegenden Titel Der Naturfreund sollte die Verbindung halten zwischen Vorstand und Ortsgruppen in der rasch wachsenden Organisation. Das Blatt war eine Mischung aus politischen Verlautbarungen, naturkundlichen Betrachtungen, Reiseberichten und Mitteilungen aus dem Verein. Legendär wurde die Rubrik „Der...
Die NaturFreunde Skischule Stuttgart hat ihre Klimaschutzprojekte ausgeweitet
Artikel
Es gibt kaum eine Form des Tourismus, die die Umwelt nicht belastet. Weil man Verkehrsmittel nutzt, weil man konsumiert, weil man „in der Fremde“ eine extra für Touristen erstellte Infrastruktur nutzt. Das gilt natürlich auch für Aktivitäten im Schneesport. Die NaturFreunde Skischule Stuttgart setzt deshalb auf das Konzept des sanften Tourismus. Durch eine ganze Reihe von Maßnahmen versuchen wir, die Belastungen für Mensch und Umwelt so gering...
Die NaturFreunde-Ausbildung zum Trainer C – Mountainbike hilft sogar in Kanada
Artikel
Am fünften Tag kamen Frank Raschke die Tränen. Es hatte geregnet, es hatte geschneit, das Trikot war nass, die Finger ohne Gefühl – und jetzt der Reifen platt. Eigentlich war Frank schon kurz vorm Tagesziel, nach immerhin 65 Kilometern und 2.100 Höhenmetern. Doch erst hatte er den schmalen Pfad über die kanadischen Rocky Mountains verloren und dann bekam er den Mantel einfach nicht von der Felge. „Irgendetwas zwischen Wut und Verzweiflung, aber...