Lehrgang Wanderleiter*in

Die NaturFreunde-Ausbildung zum*zur Wanderleiter*in richtet sich an Interessierte, die Gruppen sensibel durch die Natur führen, die aktuelle Wetterentwicklung einschätzen und sich sicher im Gelände und auf der Karte orientieren wollen.

Dauer: 7 Tage; 8 Tage Lehrgang Baden-Württemberg
 

Bei Rücktritt ab 20 Tage vor Lehrgangsbeginn wird eine Verwaltungsgebühr von 50 € fällig, zuzüglich eventuell anfallender Stornokosten der Unterkunft.

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen: 
  • Mitglied der NaturFreunde (oder eines Gastverband)
  • Vollendung des 16. Lebensjahres (um als Gehilfe des*der Wanderleiter*in aktiv werden zu können)
  • Vollendung des 18. Lebensjahres (zum Lehrgangsende) (wenn man eigenständig Führen möchte)
  • Nachweis Erste-Hilfe-Ausbildung (9 LE, nicht älter als drei Jahre)
Spezielle Anforderungen: 
  • körperliche Fitness für 6-7 stündige Wanderungen
Lehrinhalte: 

Theorie

  • Ausrüstungs-und Bekleidungskunde
  • Naturkundliche Grundlagen
  • Methodik und Didaktik
  • Kommunikation und Führungsdidaktik
  • Orientierung
  • Wetterkunde
  • Recht und Versicherung
  • Umweltbildung
  • Erste Hilfe

Praxis

  • Führungstechnik
  • Orientierung
  • Körperschulung
  • Gehen auf Wegen und Steigen
  • Wandern und Naturschutz

Prüfung

  • schriftliche Prüfung
  • Lehrprobe
Lizenzierung: 

Mit bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmenden einen drei Jahre gültigen Wanderleiter*innen-Ausweis, der von der Bundesfachgruppe Wandern der NaturFreunde Deutschlands ausgestellt wird.

Ein gültiger Übungsleiter*innen-Ausweis ist auch die Grundlage für den erweiterten Versicherungsschutz der NaturFreunde Deutschlands. Denn für alle Übungsleiter*innen mit gültigem Übungsleiter*innen-Ausweis besteht neben einer Unfall- und Verbandshaftpflichtversicherung eine zusätzliche Strafrechtsschutzversicherung, sofern sie ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausüben.

Für die Verlängerung der Lizenz ist mindestens alle drei Jahre eine Fortbildung nötig.